Skip to main content

Kraniomandibuläre Therapie (CMT): Zahnärztliche und kieferorthopädische Behandlungs­möglich­keiten bei kraniomändibulärer Dysfunktion (16 UE)

Voraussetzungen: AK-Einführung, AK-Ganzheitliche Strategie, AK-Manuelle Medizin 1, AK-Manuelle Medizin 2, AK-Kraniomandibuläres System

Dieser Spezialkurs für Zahnärzte und Kieferorthopäden vermittelt die Fähigkeiten zur Integration der temporomandibulären Region und der Körperhaltung.

Inhalte:

  • Anamnese bei kraniomandibulären Funktionsstörungen
  • Untersuchung der Körperebenen und -haltung in Beziehung zur Kondylenposition
  • Radiologische Diagnostik
  • Diagnose mittels AK
  • Dreidimensionale Modellauswertung und Herstellung des Konstruktionsbisses im Artikulator
  • Optimierung der zahnärztlichen und KFO-Behandlung nach oralorthopädischen Kriterien und mit AK (Craniomandibular Orthopedic Positioning Appliance-COPA, Farrar-Appliance, Aufbisse, Multibandbehandlung)
  • Optimierung der FKO-Geräte (Bionator, Funktionsregler etc.) bei Kindern mit funktionell-neurologischen Störungen
  • Langfristige Konsequenzen bei erfolgreicher oral-orthopädischer Korrektur
  • Fallbeispiele Für den Kurs sind aktuelle eigene Modelle nach anatomischer Abformung nötig.

 

> Kursübersicht Ärzte

> Kursübersicht Zahnärzte

> Kursübersicht Physiotherapeuten