Skip to main content

AK-Ausbildung und Diplome

Basis-Diplom und DÄGAK-Diplom

Werden Sie AK-Arzt/ Zahnarzt oder AK-Therapeut mit DÄGAK-Diplom. Die Kurse stehen allen medizinischen Berufsgruppen offen. Das Ausbildungsprogramm zum AK-Arzt oder -Therapeuten startet mit einem obligatorischen Basismodul (76 Unterrichtseinheiten, UE). Dieses wird mit dem DÄGAK Basis-Diplom abgeschlossen. Für die weitere Ausbildung können themenorientierte Wahlkurse nach persönlichem Interesse ausgewählt werden. Die vollständige AK-Ausbildung führt zum Erwerb des DÄGAK-Diploms nach 240 UE mit entsprechender Prüfung.

Die AK-Kurslehrer sind „Diplomates“ des International College of Applied Kinesiology und verfügen über jahrelange Erfahrung in der didaktischen Vermittlung der Kursinhalte. Unsere AK-Kurse führen wir mit maximal 15 Teilnehmern pro Ausbilder durch. So ist eine persönliche Betreuung beim Erlernen der Methode gewährleistet. Jede neue Technik wird direkt anschließend in der Praxis trainiert.

Prüfung zum Diplomate des ICAK

Voraussetzungen für die Anmeldung zur Diplomate-Prüfung des ICAK sind mindestens 4000 Ausbildungsstunden bis zu einem Diplom, das zur medizinischen Diagnose ermächtigt. Jeder Arzt und Zahnarzt erfüllt diese Bedingung automatisch. Die Prüfung zum Diplomate des ICAK kann nach 300 Unterrichtseinheiten und 3 AK- Ausbildungsjahren absolviert werden. Zur Anmeldung zur Prüfung beim ICAK müssen zwei Veröffentlichungen von Arbei- ten über AK nachgewiesen werden. Weitere Informationen s. www.ibe-icak.org